Neue Hotline – „Kirche am Ohr“

Neue Hotline – „Kirche am Ohr“

Unter der Kölner Telefonnummer 0221 / 12610837 kann man jetzt rund um die Uhr eine Reihe von Nachrichten aus der Hoffnungsgemeinde abrufen – zum Beispiel die Termine der Gottesdienste. Ebenso kann man sich von einer vertrauten Stimme den aktuellen monatlichen Rundbrief vorlesen lassen und eine Kurzandacht anhören. Ein einziger Tastendruck genügt. Das Angebot wird ausgebaut.

Sie haben das sicher auch schon mal erlebt, vielleicht schon vor der Pandemie: Sie wollten wissen, ob und wo am nächsten Tag ein Gottesdienst in unserer Gemeinde stattfindet. Den Gemeindebrief hatten Sie nicht zur Hand. Im Internet zu suchen oder suchen zu lassen, hatten Sie keine Lust oder vielleicht auch nicht die Technik dafür. Die Freundin wusste es auch nicht. Das Gemeindebüro anzurufen, hatte jetzt, am Samstagmittag, keinen Zweck. Und den Pfarrer wollten Sie schon gar nicht stören. Was tun?

Künftig bekommen Sie die Antwort ganz schnell und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ein Anruf  genügt, und Sie können jederzeit die Gottesdiensttermine hören. Mehr noch: Sie können auch eine ganze Reihe weiterer Angebote der Hoffnungsgemeinde unkompliziert abrufen. Sie können sich zu einer Veranstaltung anmelden, sich eine Kurzandacht anhören oder sich den aktuellen Rundbrief der Gemeinde vorlesen lassen. Für all das braucht man weder ins Internet gehen noch sich mit Hilfe eines Aushangs im Schaukasten schlau machen. Der Griff zum Telefonhörer reicht.

Man wählt die Kölner Telefonnummer 0221 / 12610837, und schon haben Sie die Kirche am Ohr. Eine bekannte, freundliche Stimme begrüßt Sie und stellt Ihnen die Auswahl vor. Mit einem einzigen, weiteren Tastendruck gelangen Sie dann zur gewünschten Ansage. Keine Sorge, das ist keine Service-Hotline, in der man endlos wartet. Wichtig ist: Erstens bekommen Sie auf diesem Wege ganz unkompliziert und die aktuellsten Informationen und Angebote. Zweitens stehen Ihnen natürlich Ihre vertrauten Kontaktpersonen, deren Namen und Nummern Sie auf unserer Webseite und auf der Rückseite des Gemeindebriefs finden, weiterhin zur Verfügung.

Das neue Angebot ergänzt unsere bisherigen Kommunikationskanäle, es ersetzt sie nicht. Und wir bauen es kontinuierlich aus und passen es an Ihre Wünsche und Bedürfnisse an.