Vorsitzender:

Pfarrer Wilfried Seeger
zuständig für Heimersdorf, Volkhoven-Weiler, Seeberg-Süd
xxx
xxx

Stellvertretender Vorsitzender:

Erwin Wittenberg
Volkhoven, Rentner (Fluglotse i.R.)
Ich möchte den Weg der fusionierten Gemeinde als Presbyter inhaltlich und auch baulich mitgestalten. Ein großes Ziel auch für uns ist die Bewahrung Gottes guter Schöpfung.

Kirchmeisterin:

Lammerdiena Otten-Zimmer
Volkhoven, kirchliche Verwaltungsangestellte
Gerne möchte ich auch weiterhin an der Gestaltung des Gemeindelebens aktiv mitwirken und meine Fähigkeiten zum Nutzen Aller zur Verfügung stellen.

Weitere Mitglieder:

Karin Angersbach
Lindweiler, Lehrerin
Ich möchte das Zusammenwachsen der Gemeindeteile unter-stützen, indem ich als Presbyterin die Belange aller in den Blick nehme und kirchenübergreifend Liturgen-, Abendmahls- und sonstige Dienste übernehme.

Friederike Fischer
Blumenberg
zuständig für Chorweiler, Blumenberg, Fühlingen, Seeberg-Nord

 

Elke Boll
Weiler, Künstlerin und Dozentin für EDV & Mathematik
Ich möchte die größer gewordene Gemeinde mit meinen Fähigkeiten besonders bei administrativen Aufgaben unterstützen. Darüber hinaus möchte ich mit künstlerischen Projekten das Gemeindeleben bereichern.

Pfarrer Volker Hofmann-Hanke
Worringen
zuständig für Worringen, Roggendorf-Thenhoven, Langel, Rheinkassel, Feldkassel, Merkenich
xxx

Andreas Kock
Fühlingen
Mein Anliegen ist es, dabei zu helfen, im Sinne unseres Glaubens das Kennenlernen und den Austausch zwischen den Menschen aus den drei Teilen unserer neuen Gemeinde aktiv zu unterstützen. 

Christian Riebeling
Fühlingen, Dipl.-Oekotrophologe und Hausmann
Die Arbeit als Presbyter hat mir in den letzten zehn Jahren sehr viel Freude bereitet. Gerne würde ich den Aufbau der neuen größeren Gemeinde begleiten.

Peter Roth
Worringen, Rentner
Wichtig sind mir die Jugendarbeit, das Wort Gottes weiterzugeben, der Lektorendienst und ganz allgemein der Umgang mit Menschen.
xxx

Jutta Rüber
Fühlingen, Projektbearbeiterin im kommunalen Umweltschutz
Endlich nach vielen Jahren der Vorbereitung geht es los mit der neuen, größeren Gemeinde. Gerne möchte ich mich als Presbyterin mit Schwung dafür einsetzen, dass das Zusammenwachsen der Gemeinde gelingt.

Guido Steffen
Heimersdorf, Pressesprecher
Ich möchte mich auch im Kontext unserer neuen, größeren Gemeinschaft als Presbyter, Prädikant und Gemeindebrief-Redakteur nützlich machen. Christi Botschaft und die Menschen der Gemeinde liegen mir am Herzen.

Eike Ulbrich

 

 

Mitarbeiterpresbyterinnen:

Dorothee Agena
Diplom-Pädagogin
Mein Herz schlägt für Die Seniorenarbeit im Kölner Norden. Ich bin seit 26 Jahren für die Kirchengemeinde Köln-Niehl tätig und nun seit einem Jahr auch für die Hoffnungsgemeinde. Mein Interesse ist es, niemanden in der neuen, großen Gemeinde zurückzulassen und neue Projekte in der Seniorenarbeit auszuprobieren.

Rebecca Halsig
Roggendorf/ Thenhoven
Ich arbeite in der Ev. Kindertagesstätte Usedomstraße und bin deshalb als beruflich Mitarbeitende ein Teil des Presbyteriums und freue mich darauf, Kirche immer wieder neu und jugendgemäß zu denken.