You are currently viewing Biergartenwoche in der ersten Ferienwoche

Biergartenwoche in der ersten Ferienwoche

In den letzten beiden Jahren war es trotz Corona möglich, die Biergartenwoche durchzuführen – wenn auch unter erschwerten Bedingungen und bescheidenerem Umfang. Aber es hatte gutgetan, wenigstens ein bisschen an Zusammenkommen zu ermöglichen. Und an einem Tag war es wetterbedingt ausgefallen: Das war der Starkregen-Tag, der uns als Gemeinde ja in bleibender Erinnerung blieb, weil er der Kita Lebensbaumweg das Gebäude kostete.

Mal sehen, wie es dieses Jahr wird. Zumindest gibt es eine Reihe von Leuten, die sich schon sehr freuen – und das Wetter spielt hoffentlich auch mit!

Die Biergartenwoche findet in der Woche vom 25. Juni bis 1. Juli jeden Tag statt – von jeweils 17 bis 21 Uhr (oder auch mal bis 22 Uhr)

Was mir gut gefällt und der Grundidee bestens entspricht: Viele Gruppen und Arbeitsbereiche unserer Gemeinde bringen sich mit ein. So nutzen manche die Gelegenheit, sich mit ihrem Kreis zu einem bestimmten Tag zu verabreden. Am Montag laden das Team und der Förderverein der Villa Maus ihre Familien und uns alle zum Sommerfest ein. Und am Dienstag gibt es ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm nicht nur für Senioren, organisiert von verschiedenen Seniorennetzwerken, die unsere Seniorenmitarbeiterin Dorothee Agena zu uns eingeladen hat.

So wird das Standardprogramm – Getränke, Imbiss, Hüpfburg, Spielplatz, Musik – durch nette Extras ergänzt. Am Samstag, Mittwoch und Freitag wird der Grill „angeschmissen“; ansonsten werden Pommes, Schichtkäse, Oliven etc. angeboten. Bei den Getränken haben wir uns weiterhin aus hygienischen und organisatorischen Gründen für Flaschenbier entschieden. Die Preise sind moderat, ermöglichen aber hoffentlich wieder einen schönen Gewinn zugunsten der Arbeit des Fördervereins für Kinder- und Jugendarbeit.

Am Sonntag – also eher zu Beginn, nämlich am zweiten Tag – steht ein open-air-Gottesdienst auf dem Programm und bringt damit unsere Grundhaltung zum Ausdruck, nach der wir unseren Glauben mitten im Leben feiern.

Und am Freitag gibt es zum Abschluss mehrere Besonderheiten: Zum einen hoffen wir, dass Theologie- und Architektur-Studierende ihre Zwischenergebnisse eines gemeinsamen Projektes vorlegen können, bei dem sie sich Gedanken zu einer möglichen zukünftigen Gestaltung der Kirche und des Geländes machen. Zum anderen übernehmen an diesem Tag Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Löstige Junge“ die Arbeit an den Ständen; sie bringen auch ihr Kindertanzchor und Livemusik mit. Und zum dritten gibt es ab 19.30 Uhr ein Konzert der Band „Voice over strings“, die Pop- und Rocksongs spielt und bei dem es keinen Eintritt gibt, sondern nur der Hut rum geht.

Sehen wir uns? Ich würde mich freuen!

Volker Hofmann-Hanke